... Mariendistelballett ;-) ...

 

... die beiden Mariendisteltänzer haben ihre Sammelchoreographie mit einer Gesamtlänge von ca. einer halben Stunde in meinem Hortus Monis Sammelsurium zum Besten gegeben...

 

... teilweiweise war noch ein dritter Tänzer mit an Bord ;-) ...

 

... elegant und sehr graziös wurden Piruetten gedreht, Kopfstände geprobt und die verschiedensten Bilder auf diese farblich doch sehr ansprechende Bühne gezeichnet ;-) ...

 

... Vorhang auf ;-) ...

... im Hortus sitzen sie in der ersten Reihe ;-) ...

... die unterschiedlichsten Wildbienenarten besuchen mittlerweile meinen Hortus ;-) ...

... die Stellen an denen das wertvolle, gesammelte Gut verstaut und damit transportiert wird, sind je Bienenart unterschiedlich ...

... hier wunderschön zu erkennen, ist das Model "Bauchbürste" ;-) 

... auch die Färbung des Pollens ist unterschiedlich, je nach Blütenbesuch, kann dieser auch schon mal grün sein :-) ...

... es gibt die unterschiedlichsten Pollen- und Nektarpflanzen zur Versorgung der unterschiedlichen Insekten... besonders beliebt sind Lauchgewächse, wie hier der Kugellauch bei den fleißigen Sammlerinnen :-) ...

... um u.a. den Schmetterlingen wieder mehr Lebensräume zu schenken, spielen besonders heimische Wildpflanzen eine große Rolle, auf sie sind die Insekten teilweise genetisch vorprogrammiert und ohne sie erfolgt zum Beispiel keine Eiablage, wenn die benötigte Raupenfutterpflanze nicht vorhanden ist ...   

... nur ungefüllt bedeutet voller Nahrung ;-) ...  viele gezüchtete, gefüllte Rosensorten enthalten keinerlei Pollen für Insekten mehr ... hier wurde die vermeintliche Schönheit für den Menschen an erste Stelle gestellt ... ungefüllte und halbgefüllte Rosensorten erfreuen jedoch Mensch und Tier :-) ... 

... Insektennisthilfen befinden sich in vielerlei Formen im Hortus Monis Sammelsurium :-) ...  ob Niströhren, die horizontal ausgerichtet und vor Witterungseinflüssen geschützt befestigt wurden oder gebrannte Lehmziegel, die mit den unterschiedlichsten Durchmessern an Nistgängen versehen sind :-) ...

... aber auch abgeschnittene und die Erde gesteckte Brombeerstängel oder verblühte Königskerzen, die im Winter an Ort und Stelle verbleiben dürfen, oder aber sandige Stellen im Garten für bodenbrütende Wildbienen, stellen wichtige Nistplätze für unsere bis zu 560 Wildbienenarten dar ...

... ein Küsschen für heimische Wildgräser, die ebenfalls für auf sie spezialisierte Insekten, Nahrung für den Nachwuchs darstellen :-) ... das Schachbrettfalterweibchen legt seine Eier ausschließlich auf spezielle Gräser ab, fehlen diese oder werden abgemäht, werden im Jahr darauf keine Schachbrettfalter umherflattern ...