... wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß wie Wolken schmecken ...

 

… jeder will Schmetterlinge in seinem Garten  

… aber niemand pflanzt Raupenfutterpflanzen …

… ein Schmetterlingsflieder reicht nicht, um Schmetterlingen das Überleben zu sichern, er bietet lediglich den geschlüpften ausgewachsenen Schmetterlingen Nektar …

… sicher ist das besser als nichts  , aber die Schmetterlingskinderstube benötigt oftmals ganz andere Pflanzen …

… ein besonderes Augenmerk sei hier auf die heimischen Wildpflanzen gerichtet, auf sie haben sich über einen langen Zeitraum unsere heimischen Schmetterlinge spezialisiert  

… so schön manche Einwanderer auch sind, für die Raupen unsere heimischen wunderschönen Schmetterlinge haben sie rein gar nichts zu bieten …

… Raupenfutterpflanzen bieten Lebensräume  

… oft ist es auch nur eine einzige Pflanzenart, von der das Überleben der Schmetterlinge abhängt...

… der beigefügte Link enthält viele Informationen zur entsprechenden Pflanze bereit, unter anderem auch, für welche Schmetterlinge diese Pflanze Nahrung und Lebensraum für deren Raupen darstellt  
http://www.floraweb.de/pflanzenarten/schmetterlingspflanzen.xsql

… am Rande der Liste ist ein entsprechender Vermerk inwieweit diese Art bereits vom Austerben bedroht ist...

... ein Zusammenhang ist klar erkennbar …

… na dann ran an die Raupenfutterpflanzen  

… so mancher wird überrascht sein, wie schön sie sein können  ...
Bild und Text (c) Moni mit Hut ;-) ...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0