... die Mischung machts ...

...Blumenwiesen, die jedes Bienenherz höher schlagen lassen... einfach draußen auf der Bank sitzen und inmitten von fröhlichem Gesumme und Gebrumme, praktisch während andere arbeiten  , einfach die Seele baumeln lassen  ...

... aber nicht jede Mischung machts! ...

... nicht jede Mischung hält, was sie verspricht... Bienen brauchen Wildblumen  ... Züchtungen sind meistens leere bunte Attrappen, die den Bienen und Schmetterlingen nur ihre Zeit stehlen, aber keinen Nektar oder Pollen rausrücken ... "what a fake" würd' ich da mal als Biene sagen  ...

... Bienenweidensamenmischungen werden ja mittlerweile in jedem Baumarkt angeboten, ebenso wie die förmlich aus dem Boden schießenden Insektenhotels bei Aldi, Lidl und Konsorten... da wollen wohl so einige noch schnell auf den " Das-schnelle-Geld-Verdienen-Zug" mit aufspringen...

...das einzige was diese Mischungen jedoch können, ist die Kassen der Discounter füllen... und das nicht schlecht...

... zu meinen Anfangszeiten bin ich eben solch einer Mischung auf den Leim gegangen... ich hatte keine Ahnung und wollte Gutes tun... es hat auch wunderschön geblüht, aber die Bienen haben damals fast alle der knall bunten Schönheiten ignoriert... da hätte ich mir ja gleich Plastikblumen in den Garten stecken können, die hätten die gleiche Wirkung gehabt und wieder verwendbar wären sie obendrein gewesen  ...

... mittlerweile bin ich dazu übergegangen, mir die Wildblumensamen einzeln zusammen zu stellen, je nach Standort, den ich zur Verfügung habe... aber es gibt auch tolle Bezugsquellen für Wildpflanzensamenmischungen, bei denen die Mischung stimmt  ...

zum Beispiel:

https://www.rieger-hofmann.de

https://www.gaertnerei-strickler.de
https://www.hof-berggarten.de

 


... ein Besuch dieser beiden Seiten, hat bei mir immer eine längere Phase des Schweigens zur Folge  , mit anschließend garantiert etwas umfangreicherem Rechnungsbetrag  ... dieses Schweigen kostet seinen Preis, macht sich aber später mit reicher Bienen-Blüte mehr als bezahlt ...

Bild und Text (c) Moni mit Hut 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0